Surface & Profile

MÄGERLE BLOHM JUNG

Cylindrical

STUDER SCHAUDT MIKROSA

Tools

WALTER EWAG

Leitbild Berufsbildung

Klar! Wir bilden Lerhrlinge aus

Die Ausbildung von Lernenden ist ein wichtiger Teil unserer Unternehmensaufgabe. Wir fördern damit den qualifizierten Nachwuchs an Berufsleuten für das eigene Unternehmen und für Betriebe aus den verschiedensten Branchen mit technischer Orientierung. Darüber hinaus verstehen wir die Berufsbildung als vielseitige und gesunde Grundlage für das Erwerbsleben einer aktiven Bevölkerung.

Wir pflegen und fördern den Kontakt und ein offenes Verhältnis zu Berufsschulen, Ämtern und den gesetzlichen Vertretern unserer Lernenden. Zudem verstehen wir uns als Ansprechpartner für die genannten Parteien in allen beruflichen Angelegenheiten.

Grundsätzlich findet die gesetzlich festgelegte Ausbildung am Arbeitsplatz, in der Berufsschule und in den überbetrieblichen Kursen statt. Ergänzt und erweitert wird diese durch Aktivitäten im Betrieb. Soziale Kompetenzen werden auch an verschiedenen Veranstaltungen ausserhalb des Betriebes vermittelt.

Als Grundlage für die Ausbildung gelten für uns die gesetzlichen Vorgaben des Bundesamtes für Berufsbildung. Diese Vorgaben werden in den einzelnen Bildungsverordnungen der verschiedenen Berufe detaillierter beschrieben. Um diese Vorgaben umzusetzen, hält sich unser Berufsbildungsteam stets fachlich und methodisch auf dem aktuellen Stand. Dieses Wissen wird in Seminaren, Workshops oder ähnlichem erarbeitet. Zusätzlich hat für uns der gegenseitige Erfahrungsaustausch eine wichtige Bedeutung.

Bei der Selektion unserer Lernenden legen wir Wert auf korrektes Auftreten und prüfen, ob der gewählte Beruf der Eignung und Neigung des Bewerbers entspricht. Als Entscheidungsgrundlage dienen uns die Bewerbungunterlagen, das Vorstellungsgespräch, Eignungstests, Schulzeugnisse und Schnupperlehren oder Praktikumstage. Wir achten auch auf ein vernünftiges Verhältnis zwischen Absolventen der Sekundar- und Realschule in den Bereichen, wo dies möglich ist.

Neben der fachlichen Ausbildung fördern wir unsere Lernenden in persönlicher und sozialer Kompetenz. Auf Eigenverantwortung, Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit legen wir grossen Wert. Dies erreichen wir, indem wir unsere Lernenden zum Mitdenken anregen und ihre Meinung bei Entscheidungen gebührend berücksichtigen.

Unsere Lernenden werden als Mitglied einer Arbeitsgemeinschaft eingesetzt. Wir fördern ihre fachliche, methodische und soziale Kompetenz indem wir ihnen, unter Berücksichtigung des Ausbildungsstandes, Verantwortung übertragen und sie als Mitarbeitende ernst nehmen.

Für uns stellen die Lernenden ein wichtiges und wertvolles Nachwuchspotential dar. So versuchen wir auch bei Problemen frühzeitig zu reagieren. Uns interessiert auch die Vorstellung der Lernenden über ihre berufliche Zukunft in unserem Unternehmen. In Gesprächen versuchen wir die unternehmerischen und persönlichen Ziele und Vorstellungen miteinander zu verbinden.

Nach Möglichkeit versuchen wir den jungen Berufsleuten nach ihrer Ausbildung einen entsprechenden Arbeitsplatz anzubieten. Grundvoraussetzung dazu ist aber, dass wir während der Ausbildung mit deren Leistungen und Verhalten zufrieden waren.

Fritz Studer AG
September 2011

Wir verwenden Cookies zur Optimierung der Funktionalität der Website sowie zur Webanalyse. Wenn Sie unsere Website benutzen, stimmen Sie dem zu. Nähere Informationen, auch zum Widerruf der Zustimmung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (siehe Rechtliches).
Verstanden