Surface & Profile

MÄGERLE BLOHM JUNG

Cylindrical

STUDER SCHAUDT MIKROSA

Tools

WALTER EWAG

Lehrberuf Automatiker/in EFZ

Berufsbild

Automatiker/innen stellen einzelne elektrische Baugruppen für unsere Rundschleifmaschinen her. Sie montieren die vorbereiteten Baugruppen an die mechanisch fertig aufgebaute Maschine und nehmen diese in Betrieb.

Durch ihr breites Grundwissen ist es ihnen möglich, am gesamten Maschinensortiment von STUDER zu arbeiten und die Maschine auch im Servicefall zu beherrschen.

Dabei ist das handwerkliche Geschick bei der Montage ebenso wichtig wie das Verstehen der Zusammenhänge zwischen Mechanik, Elektrotechnik und Software bei komplexen Rundschleifmaschinen.

    Hinweis Standorte

    Dieser Beruf wird nur am Standort Steffisburg / Thun ausgebildet.

    Ansprechpartner

    Lehrablauf

    • Solide Grundausbildung im Elektrolabor und der Lehrwerkstatt 
    • Herstellen von Elektronik- und Elektrobaugruppen in den Produktionsabteilungen
    • Inbetriebnahme von konventionellen Rundschleifmaschinen
    • Abschliessen der Grundausbildung mit einer Teilprüfung am Ende des 2. Lehrjahres
    • Verdrahten und Inbetriebnahme von CNC-Rundschleifmaschinen
    • Schwerpunktausbildung im Prototypenbau, Elektromontage oder Inbetriebnahme
    • Produktive Lehrabschlussprüfung IPA im gewählten Bereich

     

    Kurse während der Lehre

    • Lötkurs
    • SPS (speicherprogrammierbare Steuerung) programmieren
    • Schleifgrundkurs auf STUDER Schleifmaschinen

     

    Berufsschule

    Wenn du bei STUDER eine Ausbildung zum Automatiker machst, wirst du im BZI Interlaken die Berufsschule besuchen. Zusätzlich kannst du die Berufsmaturitätsschule BMS in Thun besuchen.

    Je nach dem, für welche Variante du dich entscheidest, hast du unterschiedlich viele Schultage:

    Berufsschule ohne BMS

    1. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    2. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    3. Lehrjahr: 1 Tag/Woche
    4. Lehrjahr: 1 Tag/Woche

    Berufsschule mit BMS

    1. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    2. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    3. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    4. Lehrjahr: 2 Tage/Woche

    Anforderungen

    • Du hast die Volksschule auf Sekundarniveau abgeschlossen oder ein 10. Schuljahr absolviert
    • Du hast Interesse an Elektrotechnik und an technischen Zusammenhängen
    • Du hast Freude am Experimentieren und Tüfteln
    • Du besitzt ein abstraktes Denkvermögen
    • Mathematik und Physik gehören zu Deinen Stärken
    • Du arbeitest gerne exakt, gründlich und sorgfältig

    Anforderungsprofil

    Welche Kompetenzen braucht es für den Wunschberuf?

    Die Anforderungsprofile zeigen systematisch und mit der Praxis abgestimmt, welche Kompetenzen in welcher Berufsbildung verlangt werden.

    Die Anforderungsprofile  sind ein Instrument, um die Anforderungen von Berufen zu erkunden und sie mit den eigenen Fähigkeiten zu vergleichen.

    Sie dienen Jugendlichen, Eltern, Lehrpersonen und der Berufsbildung als zentrale Grundlage für die Wahl der richtigen Berufsbildung.

    Dirketlink zum Anforderungsprofil des Automatiker/in EFZ mit Vergleichsmöglichkeiten: Anforderungsprofil Automatiker

    Mehr Infos findest du auf der Seite Anforderungsprofile.ch

    Berufsschule

    Wenn du bei STUDER eine Ausbildung zum Automatiker machst, wirst du im BZI Interlaken die Berufsschule besuchen. Zusätzlich kannst du die Berufsmaturitätsschule BMS in Thun besuchen.

    Je nach dem, für welche Variante du dich entscheidest, hast du unterschiedlich viele Schultage:

     

    Berufsschule ohne BMS

    1. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    2. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    3. Lehrjahr: 1 Tag/Woche
    4. Lehrjahr: 1 Tag/Woche

     

    Berufsschule mit BMS

    1. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    2. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    3. Lehrjahr: 2 Tage/Woche
    4. Lehrjahr: 2 Tage/Woche

    Hergestellter Kleberollenhalter
    Simulation Steuerung Lift

    Schnupperlehre

    In der Schnupperlehre als Automatiker/in zeigen wir dir während vier Tagen, wie der Arbeitsalltag in der Lehre aussehen könnte. Zusammen mit Lernenden von uns bewältigst du das Programm.

    Im Elektrolabor baust du eine Steuerung auf und verdrahtest diese. Nach dem Verdrahten folgt die Funktionsprüfung unter Strom. Es wird auch eine Aufgabe von dir sein, eine SPS zu programmieren und das Programm zu prüfen. Mit etwas Geduld findest du dann sicher auch die Fehler, die entweder du selber gemacht hast oder wir eingebaut haben. Weitere kleinere elektrische Arbeiten runden den Grossteil der Schnupperlehre ab. In einem kurzen Praktikum in der Lehrwerkstatt stellst du nach vorgegebenen Zeichnungen einen Kleberollenhalter her. So bekommt du auch noch einen kleinen Einblick in die mechanischen Arbeiten, welche auch zur vielfältigen Ausbildung der Automatiker gehören.

    Deine Eltern dürfen dich natürlich auch nach Voranmeldung in der Schnupperlehre besuchen.

     

     

    Daten für Schnupperlehre: 

    KW     Datum     freie Plätze
    3924. September bis 27. September 2018ausgebucht
    40

    1. Oktober bis 4. Oktober 2018

    ausgebucht
    41ausgebucht
    141. April bis 4. April 20194
    158. April bis 11. April 20192
    16

    15. April bis 18. April 2019

    2
    271. Juli bis 4. Juli 20194

    Die Schnupperlehren im Herbst 2018 finden nach dem Bewerbungsschluss für Lehrstellen mit Beginn Sommer 2019 statt. Für Interessenten sollte nach Möglichkeit ein früherer Termin gewählt werden.

    Wir verwenden Cookies zur Optimierung der Funktionalität der Website sowie zur Webanalyse. Wenn Sie unsere Website benutzen, stimmen Sie dem zu. Nähere Informationen, auch zum Widerruf der Zustimmung, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung (siehe Rechtliches).
    Verstanden